Neue Hochbeete an der Grundschule

Home / Neue Hochbeete an der Grundschule - 1. Juli 2019 , by lehrer


Anfang des Schuljahres 2018/19 machte die Volksbank Konstanz das Angebot „Schulprojekt Garten³“.

Interessierte Grundschulen hatten die Möglichkeit einen Bausatz für ein Hochbeet zu erwerben.

Unsere Grundschule fand die Idee sehr schön und hat daran teilgenommen.

Im Februar war es dann endlich soweit. Die zwei gewünschten Hochbeete mit Blumenerde und Saatgut wurden kurz vor den Fasnachtsferien an die Schule geliefert. Damit wurden ein Hochbeet für Klasse 1 und eines für Klasse 2 zur Verfügung gestellt.

Mit unserem hilfsbereiten Hausmeister Herr Linke konnten die Hochbeete aufgebaut und gefüllt werden.

Hierzu musste beachtet werden, dass Hochbeete nach und nach mit verschiedenen Schichten befüllt werden müssen. Die Klasse 1 hatte im Zuge des Sachunterrichtsthema Wald bereits Äste am Waldrand gesammelt, mit denen die erste Schicht der Hochbeete befüllt werden konnte. Mit vollem Eifer füllte Klasse 1 die nächste Schicht mit Rindenmulch auf. Die letzten Schichten aus Humus und Blumenerde fügte Herr Linke abschließend hinzu.

Jetzt fehlten uns für die Hochbeete noch die Pflanzen.

An dieser Stelle hat sich das Familienunternehmen „Böhler – Gemüse und Pflanzen“ von der Reichenau bereiterklärt uns zu unterstützen. Mit Engagement und freundlicher Unterstützung von Frau Zeiler, wurden verschiedene Pflanzen ausgewählt, die sich für ein Hochbeet eigneten.

Die Pflanzen-Spende bestand aus:

– Erdbeeren – Kohlrabi      – Erbsen        – Paprika        – Tomaten      – Physalis

– Minze         – Kapuzinerkresse   usw.

Bei dieser Gelegenheit noch einmal ein großes Dankeschön an das Unternehmen Böhler und Frau Zeiler.

Hochmotiviert wurden die Pflanzen im Mai von Klasse 1 und 2 eingesetzt. Der Umgang mit Schaufel, Pflanzen und Erde war für einige Schüler etwas Neues und machte allen Spaß. Die Schüler waren stolz auf ihre Arbeit und schauen in den Pausen oder während der Kernzeitbetreuung immer wieder nach den Pflanzen.

Ende Juni konnten in einer Schulstunde bereits die Entwicklung der Pflanzen genauer betrachtet und erste Ergebnisse festgehalten werden.

Erbsenschoten, Kohlrabi, Paprika, Tomaten und Physalis hatten die ersten Früchte gebildet, die in den letzten Wochen des Schuljahres immer wieder aufs Neue beobachtet und vielleicht auch schon geerntet werden können. Wir sind gespannt und freuen uns auf die erste Ernte.

Widgetized Sidebar

This panel is active and ready for you to add some widgets via the WP Admin